Baesweiler-Beggendorf 11.04.2016, von André Zambanini

Beleuchtungseinsatz bei Brand einer Reithalle in Baesweiler

In Baesweiler-Beggendorf ist am Abend des 11. April eine Reit- und Lagerhalle in Brand geraten. Die aufwendigen Löscharbeiten, bei der die gesamte Feuerwehr aus Baesweiler zum Einsatz kam, zogen sich durch die komplette Nacht hin. Deswegen wurde Unterstützung durch Beleuchtung vom THW angefordert.

Baesweiler. Melderalarm um 22:20 Uhr am Montagabend: „Bauernhof – Scheune brennt – Tiere in Gefahr“. Das waren die Stichworte, mit denen die Beleuchtungsgruppe des Ortsverbandes in den Einsatz gerufen wurde. Kurz später stellte sich heraus, dass die Tiere bereits in Sicherheit gebracht worden waren, die Beleuchtung aber nach wie vor benötigt wurde um die Löscharbeiten in der Nacht zu unterstützen.

An sich ein Routine-Einsatz für die Helfer, wäre nicht just an diesem Tag der Beleuchtungs-LKW (MLW-4) samt Material in die Werkstatt zur jährlichen Sicherheitsüberprüfung gebracht worden. Aber gerade diese Situation zeigt auch die Stärke des Technischen Hilfswerks: Der Ortsverband Herzogenrath hat als zuständige Stelle den Einsatz des THW geleitet und im Nu weitere Einheiten aus der Region alarmiert, die mit vergleichbarer Ausstattung die geforderte Hilfeleistung liefern konnten. Dadurch wirkte das THW wie eine Einheit, die autark auf die gegebene Situation reagierte.

Auf den Einsatz in Baesweiler bezogen blieben zwei Helfer der Fachgruppe Beleuchtung als koordinierende Stelle vor Ort während zwei weitere Fachgruppen Beleuchtung aus Stolberg und Übach-Palenberg mit ihrer technischen Ausstattung der Feuerwehr passendes Arbeitslicht zur Verfügung stellen konnten. Um 7:30 Uhr am nächsten Morgen konnte der Einsatz für das THW als beendet erklärt werden.

Weitere Informationen und Bilder:





Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: